Prognose

Die Saison 2006/2007 stellt in jedem Fall eine sehr große Herausforderung dar. Die Meisterschaft kam im Prinzip ein Jahr zu früh. Denn erst jetzt wird in Köln an der Infrastruktur gearbeitet, die einen dauerhaften Aufenthalt an der Spitze Deutschlands und in der Euroleague erlaubt: Der Bau einer neuen Halle. Der Umzug nach Düsseldorf ist eine Übergangslösung, die die Euroleague -Teilnahme ermöglichen soll. Der Kader ist in etwa genau so stark einzuschätzen, wie im letztem Jahr. Drei Leistungsträger gingen, drei Leistungsträger kamen. Während dieser Wechsel auf mancher Position eine Verstärkung bedeuten könnte (Faison für Ivory) so ist er auf anderer eine Schwächung (Burrell für McGowan).

Jedoch konnten im Gegensatz dazu sowohl Bamberg als auch Berlin ihre Mannschaften beeindruckend aufrüsten und gehen als Favoriten in die neue Saison. Die Außenseiter-Rolle hatte RheinEnergie Köln aber bereits im letzten Jahr inne, und auch in der Vorbereitung konnte bei Siegen gegen Bamberg (Europe Big 4 in Krefeld) und Berlin (BBL Champions Cup) bewiesen werden, dass Köln sich nicht zu verstecken braucht.

Der Heimvorteil in der ersten Playoff Runde sollte kaum zu nehmen sein. Wenn dann der Teamgeist vergangenen Jahres wieder hergestellt wird, und Obradovics Taktik, ohne klassischen Powercenter aufgeht, können auch die Playoffs wieder sehr erfolgreich werden.

 

Tipp: Platz 1-3

 

(Der Gruene Punkt Fan)